Los Angeles, IATA WCS: Alha stellt das Projekt zur Implementierung der neuen XML-Standards in Mailand Malpensa vor | Alha Group Air Cargo Italy

cargo-plusCreated with Sketch.Tavola disegno 1 copia 11map-pinCreated with Sketch.Tavola disegno 1 copia 5Tavola disegno 1 copia 9Tavola disegno 1 copia 6
13 Mar 2014

Los Angeles, IATA WCS: Alha stellt das Projekt zur Implementierung der neuen XML-Standards in Mailand Malpensa vor

1582019793 20140311084223copia1582019793 20140311084223copia1582019793 20140311084223copia

Alessandro Rivolta, Alha XML Project Manager, präsentierte in Los Angeles während des IATA World Cargo Symposiums die Erfahrungen mit der Implementierung der neuen XML-Technologie im Frachtterminal Mailand Malpensa.

Die Präsentation von Alessandro Rivolta beschrieb den Implementierungsprozess im Detail und gab den Technikern einen vollständigen Überblick, der aus der Sicht des Handling-Agenten analysiert wurde.
Besonderes Augenmerk wurde auf die Wettbewerbsvorteile und die strategisch wichtigen Elemente im Zusammenhang mit der Implementierung der neuen XML-Technologie gelegt; darüber hinaus fand das Publikum reichlich Raum für mögliche Kritikpunkte und Details technischer Natur.

Seit August 2012 ist der Flughafen Alha Mitglied der Cargo XML Task Force der IATA.
Cargo XML ist der neue von der IATA verabschiedete Standard für den Nachrichtenaustausch: Die IATA hat geplant, die Unterstützung und die Implementierungen der Cago IMP für Ende 2014 einzustellen, und ab diesem Zeitpunkt werden die Änderungen an den EDI-Nachrichtenstandards nur noch für XML-Nachrichten durchgeführt. Neue Nachrichten werden ausschließlich unter Verwendung des XML-Formats entwickelt. 
Die Ziele der Cargo XML Task Force sind Empfehlungen für neue und bestehende Nachrichtenanforderungen, die Aufrechterhaltung von Standards und die Überwachung der technischen Entwicklungen von XML-Nachrichten. 
Die CXMLTF setzt sich aus 25 Mitgliedern zusammen, die den Kategorien Shippers, Forwarders, Airlines, Ground Handlers, Customs Brokers, International Organizations und (als Beobachter) IT System Providers.